Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x
Fisch & Garnelen Eingewöhnungs-Set 1 | mit 3m Schlauch, Klammern und Metallhahn

Artikelnummer: egws_s1

  • perfekt geeignet für schonendes und langsames Eingewöhnen von Aquarien-Tieren (z.B. Fische und Garnelen)
  • inklusive ausreichend Schlauch (3 Meter), einem Metall-Hahn und 2 Edelstahl-Klammern
  • Schlauch-Halterung: Schlauch passt genau durch die runde Klammer-Feder

Kategorie: Fangen & Eingewöhnen


4,90 €

inkl. 20% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage



Fische und Garnelen eingewöhnen

Die Tröpfchenmethode ist eine seit langem bewährte Methode um Aquarientiere ein- bzw. umzugewöhnen. Beim Einsetzen von Garnelen ins Aquarium, besonders bei empfindlicheren Arten (Taiwan Bee, Bienengarnele, Tigergarnele usw.), aber auch bei vielen Fischen, Krebsen, Krabben und Schnecken - kann ein scheinbar kleiner Unterschied in den Wasserwerten für die Tiere bereits eine anstrengende Umgewöhnung bedeuten, welche zu Infektionen bis hin zu Organversagen führen kann.

Eine Umgewöhnung sollte auch dann stattfinden, wenn scheinbar beinahe identische Wasserwerte vorherrschen.

Neue Tiere richtig eingewöhnen

Mit dem Eingewöhnungs-Set lassen sich Aquarientiere sehr einfach auf das neue Milieu einstellen.

  1. Akklimatisieren - Transportbeutel öffnen, (die Tiere können hier in ein separates Gefäß gegeben werden) und die Tiere erstmal ruhen lassen. Das Wasser kommt langsam auf Zimmertemperatur.
    Besonders wenn das Wasser kalt ist: Beutel nicht ins Aquarium hängen oder anderweitig (z.B. Heizung oder Heizstab)erwärmen! Eine zu schnelle Temperaturerhöhung kann zu Problemen führen
     
  2. Umgewöhnung - ein Ende des Schlauchs wird ins Aquarium gehängt und mit der Klammer fixiert. Am andere Ende mit dem Metall-Hahn über das Gefäß mit den Tieren halten und kurz ansaugen. Nun nur noch den Wasserfluss regulieren und am Gefäß in dem sich die Tiere befinden anbringen. Je nach Tierart sollte das umgewöhnen über einen Zeitraum von 30 Minuten, 60 Minuten oder länger geschehen.
     
  3. Einsetzen - es werden nur die Tiere gefangen und umgesetzt, das Transportwasser sollte nicht mit ins Aquarium gegeben werden

 

 

 

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Dieser Artikel besteht aus
Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de